Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hilfe für Deutsche in Notfällen

Rettungsring an einer Wand

Rettungsring, © colourbox.de

07.05.2020 - Artikel

Was tun bei Diebstahl?

Bei Diebstahl von Pässen, Papieren, Bargeld oder sonstigen Wertsachen wenden Sie sich umgehend an die nächstgelegene Polizeistation, zeigen den Diebstahl an und lassen sich eine Kopie der Verlustmeldung aushändigen. Versicherungen bestehen grundsätzlich auf Vorlage der polizeilichen Verlustmeldung, wenn der Schaden ersetzt werden soll.

Gestohlene EC-/Kreditkarten unter der Telefonnummer 0049-30 4050 4050 sperren!


Wie komme ich an Geld?

Geldüberweisungen aus Deutschland sind innerhalb weniger Stunden möglich, u. a. online unter: www.westernunion.de

Fragen Sie stets nach der Überweisungsnummer (MTCN) - das erleichtert die Auszahlung. Unter der kostenlosen Telefonnummer 0800-833 833 erfahren Sie, ob der Betrag eingegangen ist. Auszahlung erfolgt nur gegen Vorlage eines Ausweises.

Wie bekomme ich ein neues Reisedokument?

Kommen Sie nach vorheriger telefonischer Ankündigung nach vereinbartem Termin zur Passstelle der Botschaft Dublin und wir können Ihnen in der Regel innerhalb von 24 Stunden einen sogenannten „Notfallausweis“ (Reiseausweis als Passersatz zur Einreise in die Bundesrepublik Deutschland) ausstellen. Dieses Dokument hat eine Gültigkeit von 4 Wochen und ist nur für die Rückkehr nach Deutschland gedacht.

Einen neuen Personalausweis oder Reisepass können Sie nach Ihrer Rückkehr nach Deutschland bei Ihrem Einwohnermeldeamt beantragen.

Zur Vorsprache bringen Sie bitte folgende Unterlagen im Original und bestenfalls einer Kopie mit:

  • 2 Passbilder

    □ Die Fotos dürfen nicht älter als drei Monate sein und müssen biometrietauglich sein.

  • Polizeiprotokoll

    □ Zeigen Sie bei der nächstgelegenen Polizeistation den Verlust/ Diebstahl an und lassen Sie sich das Protokoll aushändigen. Dieses wird i.d.R. auch für die Neubeantragung eines Ausweisdokumentes in Deutschland benötigt.

  • 26,- Euro Gebühr für die Ausstellung des Ausweises innerhalb der regulären Arbeitszeiten der Botschaft

    29,- Euro Gebühr für die Ausstellung des Ausweises außerhalb der regulären Arbeitszeiten der Botschaft

  • bei Minderjährigen: Einverständniserklärung der Eltern/Sorgeberechtigten (Unterschriften müssen durch eine Polizeidienststelle/ Einwohnermeldeamt/ deutsche Auslandsvertretung beglaubigt werden) sowie eine Kopie/Scan der Geburtsurkunde

    Bitte beachten Sie, dass für die Ausstellung eines Reiseausweises für minderjährige Antragsteller beide Elternteile/Sorgeberechtigten ihre Zustimmung erteilen müssen. Sollte nur ein Elternteil sorgeberechtigt sein, wird zusätzlich ein entsprechender Nachweis, z.B. Sorgerechtsbeschluss, Sterbeurkunde des anderen Elternteils) benötigt.

  • Wenn vorhanden: Identitätsnachweis mit Foto, z.B. Führerschein, Studentenausweis, Kopie eines deutschen Ausweisdokumentes
  • Wenn vorhanden: Nachweis zur deutschen Staatsangehörigkeit, z.B. Kopien von Ausweisdokumenten (auch abgelaufene), Geburtsurkunden oder Personenstandsurkunden in Verbindung mit einer Kopie eines Ausweisdokumentes eines Elternteils/ Geschwisterkindes

    Bitte beachten Sie, dass in den meisten Fällen Identitätsnachweise aus Deutschland angefordert werden müssen. Um die entsprechenden Behörden zu erreichen, raten wir dringend zu einer Vorsprache so früh wie möglich!

Irish Tourist Assistance Service

ITAS  ist ein kostenloser, irlandweiter Service, der Touristen, die Opfer von Kriminalität geworden sind, hilft. Die freiwilligen Mitarbeiter, die mehrere Sprachen sprechen, helfen u.a. bei Kontaktaufnahme zur Familie, Versicherungen, Banken, Fluggesellschaften, Ärzten und Polizei.

Irish Tourist Assistance Service (ITAS): +353 – 1 – 666 9354 / 1890 365 700

Wichtige Formulare

nach oben