Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Ehefähigkeitszeugnis und eidesstattliche Versicherung zur Ledigkeit

Foto von Eheringen

Eheschließung, © picture alliance / ZB

06.05.2020 - Artikel

Beabsichtigen Sie als deutscher Staatsangehöriger vor einem irischen Standesamt die Ehe zu schließen, so benötigen Sie in der Regel ein deutsches Ehefähigkeitszeugnis, das vom zuständigen deutschen Standesamt an Ihrem (letzten) Wohnort ausgestellt wird. Die für den Antrag benötigte Unterschriftsbeglaubigung und Beglaubigungen von Kopien können bei der Botschaft erledigt werden.

Wir raten, sich mit dem zuständigen Standesamt in Deutschland in Verbindung zu setzen, um verbindliche Informationen zu den vorzulegenden Unterlagen zu erhalten und das Ehefähigkeitszeugnis zu beantragen.

Bitte erfragen Sie beim zuständigen Standesamt, ob auch die Daten Ihrer/Ihres Verlobten in dem Antragsformular eingetragen werden müssten. Ihre Verlobte/ Ihr Verlobter muss den Antrag in diesem Fall ebenfalls unterschreiben.

Alle Angaben im Antragsformular müssen mit Urkunden belegt werden, d.h., in der Regel werden folgende Unterlagen benötigt:

  • ausgefülltes Antragsformular (bitte noch nicht unterschreiben)
  • Ihre Geburtsurkunde bzw. einen Auszug aus dem Geburtenregister über Ihre Geburt
  • Geburtsurkunde Ihrer/-s Verlobten
  • Ihr Pass oder Personalausweis
  • Pass Ihrer/-s Verlobten
  • Ihre (Ab-) Meldebescheinigung aus Deutschland
  • Wohnsitznachweis für Irland, z.B. in Form einer Haushaltsrechnung
  • ggfs. Geburtsurkunden gemeinsamer Kinder
  • ggfs. Nachweise zu der Auflösung von Vorehen
  • Das Formular fragt des Weiteren die Daten der Eheschließung der Eltern ab, die ggf. ebenfalls mit entsprechenden Urkunden belegt werden müssten.

Alle Unterlagen müssen im Original mit jeweils einer Kopie vorgelegt werden.

Bitte beachten Sie, dass es ggf. möglich ist, dass das Standesamt weitere Unterlagen nachfordert, z.B. Übersetzungen von Urkunden, die nicht auf Deutsch verfasst sind.

Gebühren 

Die Gebühr für die Unterschriftsbeglaubigung beträgt 20,- Euro. Hinzu käme die Gebühr für die Beglaubigung der Kopien der oben genannten Unterlagen in Höhe von ca. 10,- Euro.

Das zuständige Standesamt in Deutschland wird für die  Ausstellung des Ehefähigkeitszeugnisses auch noch einmal Gebühren erheben.

Bitte nehmen Sie mit dem zuständigen Standesamt auch auf, ob dort die Vorlage einer sogenannten Versicherung an Eides statt zu Ihrer Ledigkeit erforderlich ist.

Die eidesstattliche Versicherung zur Ledigkeit kann bei der Botschaft beurkundet werden. Die Gebühr für diese Beurkundung beträgt 35,- Euro.

Terminvereinbarung

Die Unterschrift auf dem Antragsformular für ein Ehefähigkeitszeugnis  kann nur persönlich bei der Botschaft Dublin geleistet werden. Bitte kontaktieren Sie die Botschaft per E-Mail unter info@dublin.diplo.de, um einen Termin zu vereinbaren.

Bitte übersenden Sie mit Ihrer Terminanfrage vorab auch das ausgefüllte Formular sowie Scans der oben genannten Unterlagen. Teilen Sie uns bitte auch mit, ob eine eidesstattliche Versicherung zur Ledigkeit erforderlich ist.

Hinweis: Alle Angaben in diesem Text beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen der Auslandsvertretung zum Zeitpunkt der Erstellung. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit kann keine Gewähr übernommen werden.

Weitere Informationen

nach oben