Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Pässe und Ausweise

Reisepass

Reisepass der Bundesrepublik Deutschland, © dpa

01.12.2017 - Artikel

Allgemeine Hinweise


Die Botschaft akzeptiert keine Schecks zur Zahlung der anfallenden Gebühr. Lediglich Barzahlung, Zahlung mit „postal money order“ oder Zahlung mit Kreditkarte (VISA, MasterCard) ist möglich.

Passanträge aus Nordirland nimmt die dortige Honorarkonsulin, Frau Dr. Vaupel-Schwittay, entgegen. Bitte vereinbaren Sie Ihren Termin sowie weitere Einzelheiten direkt per E-Mail mit der Honorarkonsulin.


Bitte buchen Sie Ihren Termin frühzeitig, am besten 6 Monate vor Ablauf der Gültigkeit des alten Dokuments.

Bitte beachten Sie, dass die Termine, die online angezeigt werden, die einzigen und frühestmöglichen freien Termine sind. Insbesondere bei großer Nachfrage vor der Ferien- und Reisezeit kann es sein, dass ein freier Termin erst in 8-12 Wochen angeboten werden kann.


generelle Informationen zu biometriefähigen Fotos

Fotomustertafel mit wichtigen Hinweisen

Foto-Beispielschablone

Foto-Beispielschablone Kinder


Reisepass/ Personalausweis


Sie können in unserer Botschaft neben Reisepässen auch Personalausweise beantragen.
Alle wichtigen Informationen zum Personalausweis finden Sie hier:

Informationen zur Antragstellung für den Personalausweis

Merkblatt für den Antrag für einen Reisepass

Merkblatt für den Antrag für einen Personalausweis

Informationen zu den Onlinefunktionen des Personalausweises

Broschüre zum neuen Personalausweis


Antragsformulare


Diese Antragsformulare bringen Sie bitte ausgefüllt zu Ihrem Termin mit:


Antragsformular für Erwachsene PDF / 614 KB

Antragsformular für Minderjährige PDF / 559 KB


Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten


Terminbuchung


Anträge auf Pass oder Personalausweis können nur bei persönlicher Vorsprache und nur nach vorheriger Terminbuchung über diesen Link gestellt werden:



Hinweise zur Namensführung


Sie möchten einen neuen Reisepass/ Personalausweis beantragen und haben...

- erst kürzlich außerhalb Deutschlands geheiratet?, oder

- ein Kind außerhalb Deutschlands bekommen?, oder

- wurden geschieden und möchten Ihren alten Namen wieder annehmen?

Dann müssen Sie ggf. eine Namenserklärung abgeben.


Namenserklärung vorbereiten

Damit die Botschaft Ihre Namenserklärung vorbereiten kann, bitten wir Sie, das Formular auszufüllen und vor Ihrem Termin an die Botschaft zu mailen.




Wohnortänderung

Abmeldung in Deutschland - Anmeldung in Irland

Eine Meldepflicht für Deutsche, die im Ausland leben, besteht nicht. Wenn Sie Ihren Wohnsitz in Deutschland dauerhaft aufgeben, müssen Sie sich am dortigen Einwohnermeldeamt abmelden. Sie können dies auch schriftlich tun.

Eine Abmeldung über die Botschaft ist nicht möglich.

In Irland gibt es kein vergleichbares Einwohnermeldewesen irischer Behörden.

Eine Anmeldung bei der Botschaft ist nicht erforderlich.


Sie können sich unter folgendem Link in die sogenannte „Deutschenliste“ eintragen:

http://elefand.diplo.de/

Bei der Eintragung in die Deutschenliste handelt es sich um eine freiwillige Maßnahme. Das Auswärtige Amt rät, von dieser Möglichkeit Gebrauch zu machen, damit die Auslandsvertretungen vor Ort – falls erforderlich – in Krisen- und sonstigen Ausnahmesituationen mit den Deutschen in ihrem Amtsbezirk schnell Verbindung aufnehmen können.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, über die in der Liste zu hinterlegenden E-Mail-Adressen z.B. auf anstehende Bundestagswahlen und Wahlen zum Europäischen Parlament hinzuweisen oder sonstige konsularische Hinweise zu übermitteln.

Sie werden künftig automatisch in regelmäßigen Abständen aufgefordert werden, Ihre Angaben zu bestätigen bzw. zu aktualisieren. Damit sollen Vollständigkeit und Aktualität der Registrierungen sichergestellt werden. Bitte beantworten Sie die Ihnen automatisch zugehenden Aufforderungen deshalb im eigenen Interesse.


nach oben