Willkommen auf den Seiten des Auswärtigen Amts

Hinweise zum Coronavirus (COVID-19)

3-D-Modell eines Coronavirus

3-D-Modell eines Coronavirus, © https://www.scientificanimations.com - https://www.scientificanimations.com/wiki-images/

29.12.2020 - Artikel

FAQ


Die Botschaft ist geöffnet und telefonisch (+353 (0) 1 2776 100) und per E-Mail (info@dublin.diplo.de) erreichbar. Die Rechts- und Konsularabteilung ist grundsätzlich, jedoch in reduziertem Umfang für den Besucherverkehr geöffnet.

Die Botschaft ist weiterhin grundsätzlich geöffnet. Im Lichte der geltenden Reisebeschränkungen empfehlen wir jedoch, dass Sie vorab Kontakt zu der für Sie örtlich zuständigen Garda-Station aufnehmen und dort erfragen, ob man für einen Termin bei der Botschaft anreisen kann. In jedem Fall sollten Sie bei der Anreise einen Ausdruck unserer Terminbestätigung dabeihaben.

Unser Online-Terminbuchungssystem ist weiterhin online. Bitte haben Sie jedoch Verständnis, dass wir aufgrund der geltenden Hygiene- und Abstandsregelungen nur im reduzierten Umfang Termine anbieten können und dass deshalb u. U. zeitnah kein Termin verfügbar ist.


Das deutsche Passrecht sieht leider bisher keine Möglichkeiten vor, einen Reisepass online oder per Post zu beantragen. Reisepässe müssen nach geltendem Recht ausnahmslos persönlich beantragt werden, nicht zuletzt deswegen, weil wir für alle biometrischen Reisepässe Ihre Fingerabdrücke aufnehmen müssen. Das ist nur auf unseren Geräten in den Auslandsvertretungen möglich.

Vielen Fotografen haben aufgrund der Einstufung in Level 5 geschlossen. Die Botschaft hat leider keine Möglichkeit zur Anfertigung von Passfotos vor Ort. In der Praxis hat sich gezeigt, dass viele Kunden bei Apotheken weiterhin Passfotos machen lassen konnten.

Eine weitere Möglichkeit ist, die Fotos über ein Mobiltelefon bzw. mit einer Kamera zu Hause zu erstellen und über einen Online-Foto-Service drucken zu lassen. Eine Foto-Schablone finden Sie hier.

Passfotos können leider nicht digital eingereicht werden. Ein Ausdruck ist notwendig.

Derzeit ist keine persönliche Abholung des Passes oder des Personalausweises möglich. Falls Sie bereits benachrichtigt worden sind, dass Ihr beantragter Pass/Ausweis abholbereit ist, übersenden Sie uns bitte einen an Sie adressierten und frankierten Rückumschlag (8,30 Euro Briefmarke). Sollten Sie noch über gültige alte Dokumente verfügen, legen Sie diese bitte bei. Sie erhalten dann den neuen Pass/ Ausweis und die entwerteten Dokumente so schnell wie möglich per Post per Einschreiben.

Derzeit ist keine persönliche Abholung des Passes möglich. Sobald über Ihren Visumantrag entschieden wurde, erhalten Sie Ihren Pass mit dem Visum oder ggf. einem Ablehnungsbescheid so schnell wie möglich per Post per Einschreiben.

In Irland ansässige Personen können unter Beachtung der geltenden Anmelde-, Test- und Quarantäneregelungen nach Deutschland einreisen. Visabeantragungen sind möglich - Visa zu touristischen Zwecken sind wegen des noch bestehenden Beherbergungsverborts weiterhin grundsätzlich nicht möglich.



Vor nicht notwendigen, touristischen Reisen nach Irland wird derzeit gewarnt. Dies gilt mit Wirkung vom 3. April 2021 nicht mehr für die Region South-West.

Von nicht notwendigen, touristischen Reisen in die Region South-West wird weiterhin abgeraten.


Ausführliche Informationen zur den Einreisebedingungen nach Irland finden Sie in unseren Reise- und Sicherheitshinweisen zu Irland und auf der Webseite der irischen Regierung.

 

Ausführliche Informationen zur den Quarantänevorschriften in Irland finden Sie in unseren Reise- und Sicherheitshinweisen zu Irland und auf der Webseite der irischen Regierung.


Ausführliche Informationen zu den in Irland geltenden Bestimmungen finden Sie auf der Webseite der irischen Regierung und des irischen Gesundheitsdiensts.

Flugverbindungen von und nach Deutschland gibt es in begrenztem Maße. Zudem kommt es häufig zu kurzfristigen Stornierungen. Fährbetrieb von und nach Irland findet statt.

Bitte informieren Sie sich dazu auf den Webseiten der Airlines und den Seiten der Fährunternehmen.

Das Robert-Koch-Institut stuft Irland aktuell als Risikogebiet ein.

Reisende aus Irland müssen sich bei Einreise nach Deutschland

1. vorab online anmelden und

2. bei einer Einreise per Flugzeug ab dem 30.03.2021, 0.00 Uhr, den Nachweis eines negativen COVID-19-Tests (gilt nicht für Personen, die das sechste Lebensjahr noch nicht vollendet haben) in deutscher oder englischer Sprache mitführen.

Es dürfen maximal 48 Stunden zwischen der Testentnahme und der Einreise vergangen sein. Es werden sowohl PCR-/LAMP- und TMA-Tests als auch Antigentests anerkannt. Antigentests müssen bestimmte Qualitätsanforderungen erfüllen, weitere Details finden Sie hier.

Beförderungsunternehmen wurden von der Bundesregierung aufgefordert, nur Personen zu befördern, die bei Reiseantritt einen Test- und Anmeldungsnachweis vorlegen. Dies gilt auch für Transitreisende.

Anderenfalls müssen Reisende, die nicht per Flugzeug einreisen, spätestens 48 Stunden nach Einreise ein negatives Testergebnis vorlegen. Der Test darf in diesem Fall frühestens 48 Stunden vor Einreise vorgenommen worden sein.

Die Botschaft empfiehlt, den Test grundsätzlich vor Einreise zu machen, um Schwierigkeiten ggf. beim Check-In und bei der Grenzkontrolle zu vermeiden. 

Sofern Ihre Reise nicht in Irland beginnt, müssen Sie ggf. zusätzlich die jeweiligen Einreisebedingungen, die für die anderen Reiseländer gelten können, beachten.

Weitere Informationen zu den Einreisebestimmungen nach Deutschland finden Sie auf der Webseite des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heimat und zur Testpflicht auf der Webseite des Bundesministeriums für Gesundheit.

Die Umsetzung der Muster-Quarantäneverordnung liegt bei den Bundesländern, sie kann von Bundesland zu Bundesland variieren. Entscheidend ist nicht das Bundesland, in dem Sie einreisen, sondern das, in dem Sie sich aufhalten werden (z.B. bei Einreise über den Flughafen Frankfurt, aber Zielort Rheinland-Pfalz ist die Quarantäne-Verordnung des Landes Rheinland-Pfalz ausschlaggebend). Informationen zu Einreisebestimmungen, Quarantäneregelungen in den einzelnen Bundesländern finden Sie hier: 

Baden-Württemberg

Bayern 

Berlin

Brandenburg

Bremen

Hamburg 

Hessen

Mecklenburg-Vorpommern

Niedersachsen 

Nordrhein-Westfalen 

Rheinland-Pfalz

Saarland

Sachsen

Sachsen-Anhalt

Schleswig-Holstein

Thüringen

Bitte beachten Sie auch unsere Reise- und Sicherheitshinweise.

Die Corona-Warn-App der Bundesregierung finden Sie hier.

Die Covid-Tracker-App des irischen Gesundheitsdiensts finden Sie hier.



Weitere Informationen

Durch das Coronavirus und die Ausbreitung von COVID-19 bestehen in vielen Ländern Einschränkungen im internationalen Luft- und Reiseverkehr, Einreisebeschränkungen, Quarantänemaßnahmen und Beeinträchtigungen des öffentlichen Lebens. Daher hat das Auswärtige Amt eine Reisewarnung für viele Länder ausgesprochen. Einzelheiten finden Sie hier.

FAQ zu Reisewarnungen anlässlich der COVID-19-Pandemie

Verwandte Inhalte

nach oben